Forum 104 - Glücksspielsuchtpolitik: Initiativen aus der Zivilgesellschaft

Mit Recht kämpft der Fachverband Glücksspielsucht e. V. gegen die Macht der Glücksspielanbietenden. Die Vorsitzende Ilona Füchtenschnieder-Petry erläutert, wie der Verband mittels Unterlassungsklagen die Verstöße gegen den Spieler- und Verbraucherschutz verfolgt und mit welchen weiteren Maßnahmen Glücksspielanbietende in die Verantwortung genommen werden. Denn: Glücksspielsüchtige sind beliebte Kund:innen, da sie wesentlich zum Profit der Anbietenden beitragen und dabei benötigen doch gerade sie einen besonderen Schutz.

Nicole Dreifeld berichtet über den Weg und die Herausforderungen beim Aufbau des neuen Selbsthilfe-Bundesverbandes Glücksspielsucht „Glücksspielfrei e. V.“ Sie erläutert, welche Kräfte, Vernetzungen und Bewegung notwendig waren und welche Hürden überwunden werden mussten, um alle Mitgliedsgruppen unter dem Dach des „Glücksspielfrei e.V.“ zu vereinen. Gemeinsam mit den Teilnehmenden wirft Nicole Dreifeld einen Blick auf die Ziele und die Rolle der Politik bei der Neugründung des Dachverbands.

Markus Sotirianos sagt als Vorsitzender der bundesweiten Fußball-Fan-Organisation „Unsere Kurve“: „Es reicht!“. Seit dem Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrages hat die Präsenz von Sportwettenwerbung mit der Zielgruppe Fußballfans deutlich zugenommen. Auch Vereine und Verbände unterstützen diese Marketingmaßnahmen der Sportwettenanbietenden beispielsweise durch Teilnahme am Sponsoring. Markus Sotirianos wird ausführen, welche Forderungen die Fan-Organisation an die Vereine und die Politik hat, um die Fans vor den Gefahren der Spielsucht zu schützen.

Referierende:
Ilona Füchtenschnieder-Petry, Fachverband Glücksspielsucht e.V., Bielefeld
Nicole Dreifeld, Glücksspielfrei e.V., Bremen
Markus Sotirianos, Unsere Kurve, Würzburg

Moderation:
Ilona Füchtenschnieder-Petry, Fachverband Glücksspielsucht e.V., Bielefeld