Zum Hauptinhalt springen

63. DHS Fachkonferenz SUCHT vom 28.-30. Oktober 2024 in Essen

"Lebenswelten bewegen"

63. DHS Fachkonferenz SUCHT vom 28.-30. Oktober 2024 in Essen - Lebenswelten bewegen

DHS Fachkonferenz SUCHT 2024

Die Fachkonferenz SUCHT setzt sich mit den Lebenswelten und welchen Einfluss sie auf die Abhängigkeitsentwicklung haben auseinander.

Menschen halten sich in ihrem Alltag in verschiedenen Lebenswelten, z.B. Familie, Arbeit, Schule, Einrichtungen der Erziehung und Pflege, etc. auf. In den Lebenswelten entwickeln sich Fähigkeiten, Ressourcen, Motivation etc. ebenso wie Resignation, Enttäuschungen oder Krankheiten. Ohne den Blick auf diese Lebenswelten kann Sucht nicht verstanden werden. Zum einen will Suchtprävention und Suchthilfe gesundheitsförderliches Verhalten fördern und den Umgang mit Risiken für die Entwicklung einer Abhängigkeit vermitteln. Zum anderen stellt sich die Frage, wie Lebenswelten positiv gestaltet werden sollten. Hierzu schauen wir uns die verschiedenen Lebenswelten an, u.a. den virtuellen Raum oder Gefängnis. Lebenswelten bewegen uns, wie kann die Suchthilfe und -prävention die Lebenswelten bewegen, damit Menschen weniger an Substanzkonsumstörungen und Verhaltenssüchten erkranken und/oder  besser gesunden können?

Wir würden uns freuen, Sie vom 28.-30. Oktober 2024 in Essenbei der 63. DHS Fachkonferenz SUCHT begrüßen zu dürfen. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie demnächst hier auf unserer Tagungs-Website: www.dhs-fachkonferenz.de

Für Fragen steht Ihnen das DHS Veranstaltungsmanagement, Frau Doris Kaldewei, gerne zur Verfügung: kaldewei[at]dhs.de

Wir danken dem Bundesministerium für Gesundheit für die finanzielle Unterstützung.